LegoLeague - Regionalentscheid 2017

Im Rahmen des Kompetenzangebots bietet die GMS Deizisau seit 1,5 Jahren das Bauen und Programmieren von Robotern mit LEGO Mindstorms® an.

Im Sommer 2016 hat die GMS Deizisau zum ersten Mal ein Team beim Roboterwettbewerb der First LegoLeague angemeldet. Die First LegoLeague fordert Kinder und Jugendliche zwischen 9 und 16 Jahren heraus, sich die Denkweisen von Ingenieuren und Wissenschaftlern zu erschließen.

Nach den Sommerferien hat das Team Aufgaben und ein Spielfeld erhalten.

Im Wettbewerb bauen, testen und programmieren die Kinder einen Lego-Roboter, um diese Aufgaben zu lösen. Beim Regionalentscheid treten die Roboter der Mannschaften einer Region gegeneinander an. Es gewinnt das Team, dessen Roboter die meisten Punkte für gelöste Aufgaben erhält. Zusätzlich werden die Teams in den Bereichen Präsentation, Teamwork und Roboter-Design bewertet.

Am Samstag den 14. Januar 2017 war es dann soweit: der Regionalentscheid der LegoLeague in Schwäbisch Gmünd stand an. Unter der Leitung von Anna-Lena Windecker Ganztagskoordinatorin und Florian Heyer machte sich die Gruppe bestehend aus Schülern der 6. und 7. Klassen und Eltern auf den Weg. Im Laufe des Vormittags wurde das Team an mehreren Stationen von der Jury geprüft. In den Vorrunden trat der Roboter unseres Teams dreimal gegen den Roboter eines anderen Teams an. Julian K. und Elias S. bewiesen kühlen Kopf und starteten unseren Roboter in jeder Runde präzise wie Uhrmacher. Am Ende stand für uns der 12. Platz und alle freuten sich darüber, nicht letzter geworden zu sein. Mit den gewonnenen Erfahrungen ist das Team heiß darauf im nächsten Wettbewerb noch mehr Aufgaben zu lösen und eine bessere Platzierung zu erreichen.

Der Teamleiter Florian Heyer ist freiberuflicher Softwareentwickler und leitet die Entwicklung bei der fairvermieten GmbH in Esslingen. Er hat als Kind auch gern mit Lego gespielt und freut sich, dass er dieser Leidenschaft gemeinsam mit den Schülern der GMS Deizisau nachgehen kann.